Auf dass die Deutschkenntnisse authentischer werden: Warum es sich lohnt, Alligatoah zu kennen

Liebe Studierende an unserem Institut! Wollt ihr wissen, wie die deutsche Lyriksprache 100 Jahre nach Rilke, 200 Jahre nach Goethe, 300 Jahre nach Gottsched klingt? Hättet ihr Lust, die deutsche Sprache von einem authentischen Native-Speaker zu hören, mal als Abwechslung … Weiterlesen

Symposium zu Ehren von Károly Csúri anlässlich seines 70. Geburtstages

Am 5. Mai 2016 feierte das Institut für Germanistik der Universität Szeged den 70. Geburtstag seines Professors Dr. Károly Csúri. Aus diesem Anlass trafen Germanisten aus Deutschland, Österreich, Polen und Ungarn zusammen und es wurden Vorträge zum Thema „Poetische Konstruktionen“ gehalten. … Weiterlesen

Einladung zum Vortrag: „Segmente, Silben, Wörter: Einheiten und Strukturen in Phonologie und Graphematik“

Der Lehrstuhl für Germanistische Linguistik unseres Instituts lädt herzlich zu seinem nächsten Vortrag ein. Diesmal dürfen wir als Redner jemanden aus den eigenen Reihen begrüßen: Herr Dr. Andreas Nolda spricht zum Thema „Segmente, Silben, Wörter: Einheiten und Strukturen in Phonologie und Graphematik“ … Weiterlesen

Gastvortrag über Arthur Schnitzlers Novelle Casanovas Heimfahrt

Die Reihe der Gastvorträge am Lehrstuhl für Österreichische Literatur und Kultur setzt sich am 6. April 2016 fort. Univ.-Prof. Dr. Barbara Neymeyr von der Universität Klagenfurt besucht unser Institut und präsentiert einen Vortrag mit dem Titel „Die Entzauberung des Mythos. … Weiterlesen

Der Effekt der Bezeichnungen von Nachrichtenakteuren in der westeuropäischen Qualitätspresse

Am 16. Februar 2016 hat das Germanistische Institut seinen ersten Gastvortrag in diesem Semester veranstaltet: Mag. Melanie Kerschner, Lektorin an der Anglistik in Salzburg, hielt einen Vortrag zum Thema Die Bezeichnung von Nachrichtenakteuren und deren Funktion in Leitartikeln der deutschen, … Weiterlesen

Kreativ schreiben

Eine Blockveranstaltung mit Ingo Cesaro Ingo Cesaro, der nächste Woche wieder unsere Universität besucht, ist einer der bekanntesten Haiku-Experten im deutschsprachigen Raum. Das von ihm veranstaltete Blockseminar dient als Literaturworkshop für Interessierte, die sich gern mit dem Haiku auseinandersetzen möchten. … Weiterlesen

Ein österreichischer Starbürgermeister und ungarische Spuren in der Nähe von Graz

Am 29. Februar und am 1. März 2016 hat DDr. Harald Gröller an unserer Universität zwei Vorträge gehalten. Er studierte Geschichte und Deutsche Philologie an der Karl-Franzens-Universität Graz, Österreich, daneben an der Universität Hannover, Deutschland. Er arbeitete als Lektor am … Weiterlesen

Vorträge zur österreichischen Landeskunde

Der Lehrstuhl für Österreichische Literatur und Kultur lädt herzlich alle Interessierten zu folgenden Vorträgen ein. Nächste Woche besucht DDr. Harald Gröller aus Wien unsere Universität. Er studierte Geschichte und Literaturwissenschaft in Graz, Hannover und Debrezin (Debrecen). Er wird zwei Vorträge … Weiterlesen

Sprachgeschichte ‚von unten‘: Vortrag zu einer Variantengrammatik des Standarddeutschen

Noch vor dem Start des Sommersemesters, am 28. Januar 2016, erlebte das Germanistische Institut seinen ersten Gastvortrag in diesem Jahr im Haus der Filiale der Ungarischen Akademie der Wissenschaften: Dr. phil. Stephan Elspaß, Universitätsprofessor für Germanistische Linguistik und Fachbereichsleiter in … Weiterlesen

Aus dem Verräter Snowden könnte ein Held werden

Am 16. Februar wird Frau Mag. Melanie Kerschner (Universität Salzburg) einen Vortrag über die Bezeichnung von Nachrichtenakteuren und deren Funktion in Leitartikeln der westeuropäischen Qualitätspresse halten. Diese Veranstaltung bietet Studierenden und Interessierten die Möglichkeit, sich auf dem Gebiet der Medienlinguistik … Weiterlesen