Wahlen vor der Tür

Alexandra Korom, ehemalige Germanistikstudentin, begann ihr Studium im Jahre 2000 an der Universität Szeged. Noch in diesem Jahr trat sie dem Szegeder deutschen Verein bei. Während des Studiums nahm sie auch a der Arbeit der Redaktionsgruppe GeMa teil und verfasste … Weiterlesen

Wissenschaftsbonbons – Linguistische Genussmomente zu Péter Bassolas Geburtstag

Am 9. September 2014 kamen zahlreiche Linguisten nach Szeged, um auf eine außergewöhnliche Art Geburtstag zu feiern. Es wurde für Prof. Dsc. Péter Bassola ein Kolloquium im Gebäude der Szegeder Komission der Ungarischen Akademie der Wissenschaften organisiert, die Organisatoren waren … Weiterlesen

„Lesungen und ihre Orte”

Kann man sich vorstellen, eine Lesung auf einem Schiff zu besuchen oder in einem Kunstsalon zu organisieren? Wo und wie wurden die Vorträge um 1900 gehalten? Welche Ziele sind heute bei der Organisation der Lesungen in Literaturfestivals berücksichtigt? Auf diese … Weiterlesen

Die siebte Kunst und die perversen Österreicher

„Wer echte Horrorfilme sehen möchte, muss die Filme von Ulrich Seidl kennen lernen. Obwohl in diesen Filmen kein Blut fließt und niemand ermordet wird, gibt es nichts Brutaleres als menschliche Beziehungen, sagt der österreichische Regisseur.“ So schreibt Dóra Gyárfás (Journalistin) … Weiterlesen

Nationalsozialismus heute: Alles Schnee von gestern?

Der Nationalsozialismus – eine Ideologie, geprägt von Wahnsinn, Gewalt und Hass. Der Begriff Nationalsozialismus bedarf wohl keiner Erläuterung, denn der gebildete Mensch ist sich über seine Geschichte und Auswirkungen im Klaren. Seinen tragischen Höhepunkt erreichte er in einem Land, das … Weiterlesen

Tagung zum Thema Digital Humanities

 „Moderne mediale Techniken in Philologie und Kulturwissenschaft“ – unter diesem Titel fand eine wissenschaftliche Konferenz am 12. November 2013 in der Szegeder Filiale der Ungarischen Akademie der Wissenschaften statt, organisiert von Prof. Dr. Károly Csúri und Dr. András Simon. Als … Weiterlesen

Wie wertvoll ist ein geisteswissenschaftliches Studium?

– Was hätte ein Jurist gern von einem Geisteswissenschaftler? – Einen Cheeseburger mit Cola. In Ungarn ist dies ein beliebter Witz, aber Geisteswissenschaften werden nicht nur hier, sondern auf der ganzen Welt nicht immer positiv beurteilt. Dem Mythos nach werden … Weiterlesen

In der Kürze liegt die Würze

Ein Bericht über fünf Kurzfilme, nominiert für den Österreichischen Filmpreis 2013 Am 13. November wurden fünf österreichische Kurzfilme im Grand Café gezeigt: 366 Tage, Abgestempelt, Kreis Wiener Neustadt, Heldenkanzler und Hatch. Von den gezeigten Werken wurden Hatch und 366 Tage … Weiterlesen

Dresscode

Provozierendes Aussehen in Bildungsinstitutionen – wo liegt die Grenze? Früher, also vor etwa 50 Jahren war es noch ganz unvorstellbar, dass die Schülerinnen beispielsweise in kurzen Miniröcken oder mit zahlreichen Piercings zur Schule gingen. Die Lehrer waren streng und die … Weiterlesen

Wie geht die katholische Kirche heute mit Geld um?

Gedanken zum Luther-Jubiläum  Martin Luther – ein Name, der mit tausend Fäden mit der europäischen Geschichte und Kultur verknüpft ist. Er war der theologische Initiator der Reformation und übersetzte die Bibel in die deutsche Sprache. Er protestierte gegen die Ablassbriefe und … Weiterlesen