Einladung zum Cembaloabend

Am Donnerstag, den 08. Dezember 2016, gibt unser geschätzter Dozent Herr Dr. Andreas Nolda ein Cembalokonzert. Die Veranstaltung wird im Reök Palota (Tisza Lajos körut 56) um 19 Uhr stattfinden. Auf dem Programm stehen Tanzstücke und Variationen von Johann Sebastian Bach. … Weiterlesen

Elf Leute, die eine Woche lang göttingten: Ein Bericht.

Oft hört man, dass das Lernen einer Sprache gleichzeitig das Lernen einer Kultur bedeutet. Egal, ob es um eine Kultur in der Ferne oder um eine in der Nachbarschaft geht, man muss interkulturell auf dem Laufenden sein. Wie sieht das … Weiterlesen

Filmabend über ein besonderes Kapitel deutscher Geschichte: „Die Familie“

Im Rahmen der Filmreihe des Instituts für Germanistik der Universität Szeged veranstaltet Christoph Beeh, M.A., DaF-Lektor des Lehrstuhls für Germanistische Linguistik einen besonderen Filmabend zum 27. Jahrestag des Mauerfalls. Mit dem Dokumentarfilm „Die Familie“ von Stefan Weinert, der den Cinema for Peace … Weiterlesen

Buchpräsentation und Podiumsdiskussion: „Strahlender Untergang“ – Eine Anthologie der österreichischen Gegenwartsliteratur

Im Rahmen des Leseprogramms „Ungarn liest Österreich 2016“ organisieren der Lehrstuhl für österreichische Literatur und Kultur der Universität Szeged, die Österreich-Bibliothek der Universität Szeged, die Stiftung Tiszatáj und das Grand Café einen österreichischen Kulturabend, der am 19. Oktober 2016 um … Weiterlesen

Georg Klein, der Autor des „Romans unserer Kindheit“ kommt nach Szeged

Dr. Attila Bombitz, Literaturhistoriker und Dozent an der Universität Szeged, wird sich mit dem Autor Georg Klein und dem Übersetzer und Dozenten des Lehrstuhls für Germanistik an der reformierten Gáspár Károli Universität, Dr. Géza Horváth, unterhalten. Die zweisprachige Veranstaltung, die … Weiterlesen

Aus Versehen kreativ? Wie wir unsere Querschläger einordnen können.

„DAS ist Mut!”: Die Geschichte über den Schüler, der in seiner Philosophieklausur die Frage „Was ist Mut?” mit diesen drei Wörtern beantwortet und den Prüfungsbogen abgegeben hat, wurde vor ein paar Jahren verbreitet. Dies ist aber nicht die einzige dieser … Weiterlesen

Auf dass die Deutschkenntnisse authentischer werden: Warum es sich lohnt, Alligatoah zu kennen

Liebe Studierende an unserem Institut! Wollt ihr wissen, wie die deutsche Lyriksprache 100 Jahre nach Rilke, 200 Jahre nach Goethe, 300 Jahre nach Gottsched klingt? Hättet ihr Lust, die deutsche Sprache von einem authentischen Native-Speaker zu hören, mal als Abwechslung … Weiterlesen

Kreativ schreiben

Eine Blockveranstaltung mit Ingo Cesaro Ingo Cesaro, der nächste Woche wieder unsere Universität besucht, ist einer der bekanntesten Haiku-Experten im deutschsprachigen Raum. Das von ihm veranstaltete Blockseminar dient als Literaturworkshop für Interessierte, die sich gern mit dem Haiku auseinandersetzen möchten. … Weiterlesen

Deutsches Kino an der Universität – Filmabende des Germanistischen Ortslektorats

Das Ortslektorat unseres Instituts veranstaltete im Wintersemester 2015 eine kleine, aber feine Veranstaltungsreihe. Unter dem Motto „Literaturverfilmungen der letzten 50 Jahre“ wurden drei deutschsprachige Filme gezeigt, die, wie der Titel bereits verrät, auf literarischen Vorlagen basieren. Ganz einfach mit Beamer … Weiterlesen

Oktoberfest, wie wir es in Szeged feiern

Die Germanistenparty, die jedes Semester organisiert wird, bietet eine tolle Unterhaltungsmöglichkeit für die ungarischen und ausländischen Germanistikstudierenden, wie auch für die Lehrkräfte des germanistischen Instituts. Die Fachschaft Germanistik, die sich traditionell mit diesem Abend beschäftigt, organisierte 2015 die Veranstaltung am … Weiterlesen